E-Commerce und Lieferzeiten - Mit diesen 7 Tipps verringern Sie das Risiko eines Kundenverlusts aufgrund verspäteter Lieferung

E-Commerce und Lieferzeiten

Online-Kunden sind kritisch und anspruchsvoll. Wenn möglich, möchten sie, dass ihre Bestellung am nächsten Tag geliefert wird. Frei. Dies ist oft möglich, aber nicht immer. Und wenn es nicht gegen das Versprechen funktioniert, ist Leiden in Schwierigkeiten. Verspätete Lieferung führt zunehmend zu Beschwerden und Kundenverlust. Nehmen Sie also die Erwartungen in Bezug auf E-Commerce und Lieferzeiten besser ernst. Der wichtigste Tipp: Ehrlichkeit ist die beste Politik.

Der niederländische Verbraucher kauft nicht nur gern online ein, sondern beschwert sich auch gern. Mit dem ständig wachsenden Einkaufsvolumen steigt auch die Anzahl der aktiv gemeldeten Probleme. Die meisten Beschwerden beziehen sich auf die verspätete Lieferung bestellter Produkte. Dies meldet es Zentrales Statistikamt (CBS) im Cyber Monday Windschatten am 2. Dezember letzten Jahres.

Spannung zwischen E-Commerce und Lieferzeiten

Laut der CBS-Umfrage hat die Hälfte der Online-Käufer Beschwerden über das Kauferlebnis. Dies entspricht einer Steigerung von zehn Prozent gegenüber 2015. Fast sechstausend Verbraucher ab 12 Jahren nahmen an der Umfrage teil. Häufige Probleme sind: technische Schwierigkeiten während des Bestellvorgangs, Empfang falscher oder beschädigter Waren, schlechte Informationen über Produkte und Garantien, höhere Kosten als erwartet. Eine Beschwerde nimmt den Kuchen. Das ist die Beschwerde über verspätete Lieferung. Dies zeigt, dass E-Commerce und Lieferzeiten ein Spannungsfeld für den Kunden schaffen. Mehr als dreißig Prozent der Befragten beklagten sich über verspätete Lieferung.

Verbraucher erwarten von ihrem Online-Shop nicht nur, dass die Lieferung kostenlos ist, sondern auch, dass die Lieferung pünktlich ist. Die Behauptung „morgen geliefert“ oder „Lieferung auch am Sonntag“ muss jederzeit begründet sein. Lieferzeit und Lieferzeit sind Grundwerte. Die Vorhersage ist, dass "Lieferung am selben Tag" eine Revolution der E-Commerce-Lieferzeit. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Logistikprozesse in Ordnung haben müssen. Bei größeren Mengen ist daher eine Auslagerung des gesamten Logistikprozesses offensichtlich. Tun Sie dies mit einem Spezialisten, der zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe passt, und bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Die Nichteinhaltung der Lieferzeiten kann Ihre Kunden kosten.

Vermeiden Sie Enttäuschungen

Sie können auch viel tun, um Beschwerden im Vorfeld der tatsächlichen Zustellung der Pakete vorzubeugen. Sie können das Risiko von Enttäuschungen hinsichtlich der Art und Qualität der erhaltenen Produkte und der damit verbundenen Garantien verringern, indem Sie gründlichen Produktinformationen maximale Aufmerksamkeit widmen. Wir haben bereits darüber geschrieben: Eine korrekte, vollständige und eindeutige Präsentation Ihrer Produkte ist eine Ihrer wichtigsten Wettbewerbswaffen. Unterstützung durch eine aktuelle Produktinformationsmanagementsystem (PIM) ist hier unverzichtbar.

Das Verhindern von Enttäuschungen aufgrund von Kundenerwartungen in Bezug auf E-Commerce und Lieferzeiten ist nie hundertprozentig in der Hand. Schließlich sind Sie bei der Verteilung auf Dritte angewiesen: Post, Paketzusteller, Logistikpartner (E-Fulfillment-Unternehmen). Aber Sie können an der Front viel tun, um Enttäuschungen zu vermeiden. Besonders hier gilt das klassische Motto „Messe ist die beste Politik“. Nutzen Sie die folgenden Tipps.

7 Tipps zu E-Commerce und Lieferzeiten

  1. Versprechen Sie nur, was Sie tatsächlich liefern können.
  2. Kommunizieren Sie offen und ehrlich über Artikel, die Sie nicht auf Lager haben, und bieten Sie bei Bedarf gleichwertige Alternativen an. Lesen Sie mehr über Automatisierung und Optimierung Up- und Cross-Selling mit Recommendation Engines.
  3. Seien Sie transparent über Lieferzeiten und den Lieferprozess.
  4. Bieten Sie Flexibilität bei Lieferzeiten und Liefermethoden. Verbraucher sind oft bereit, für eine besonders schnelle Lieferung ein wenig mehr zu bezahlen.
  5. Verwenden Sie ein Track & Trace-System für Pakete, damit Ihre Kunden den Prozess verfolgen und die Lieferzeit berücksichtigen können.
  6. Wählen Sie beim Auslagern des Logistikprozesses einen E-Fulfillment-Partner, der Ihr Geschäft versteht und einen guten Ruf hat.
  7. Wenn es immer noch Beschwerden über Lieferzeiten und -zeiten gibt, behandeln Sie diese korrekt und versprechen Sie Verbesserungen. Kundenbindung im Fokus!

E-Commerce und Lieferzeiten. Das letzte Wort wurde noch nicht darüber gesagt oder geschrieben. Möchten Sie bei einer Tasse Kaffee darüber sprechen? Rufen Sie an oder mailen Sie für einen unverbindlicher Termin.

 

 

Markiert unter: