ONLINE-MARKTPLÄTZE

Online-Marktplätze

Fast alle Unternehmen verkaufen jetzt online. Neben ihrem eigenen Webshop betreiben immer mehr Unternehmen einen digitalen Vertriebskanal auf einem Marktplatz oder einer Online-Plattform. Diese Online-Marktplätze zeichnen sich durch ein extremes Wachstum der Besucherzahlen und Verkäufe aus. Es gibt viele Online-Marktplätze in Europa und darüber hinaus Amazonas, AliBaba, Bol.com, Fruugo, Wunschusw. Immer mehr Online-Spieler öffnen auch ihren eigenen Webshop für Dritte. Bol.com, Wehkamp, Fonq, aber auch kleinere Nischenanbieter wie Kleertjes.com glauben an das Modell der Online-Marktplätze.

Die Ankunft von Amazon in den Niederlanden und in Belgien wird zu Veränderungen in der Online-Landschaft führen, die zunächst so sauber zwischen einigen Supermächten und vielen kleinen Spielern aufgeteilt wurde. Was wird sich für Ihr Unternehmen ändern? Was sind Ihre Chancen und Herausforderungen als Einzelhändler, Großhändler, Hersteller oder Marke? Die Anzahl der Marktplätze, auf denen Chancen genutzt werden können, wächst. Eine Übersicht über die aktuellen Akteure auf dem europäischen Markt ist im obigen Bild zu sehen Twinkle Magazine  Geschäfte mit Online-Marktplätzen zu machen, ist nicht nur eine Frage davon Vertriebsstrategie, aber auch intelligente Systeme, die Ihre Kosten auf ein Minimum reduzieren und Ihren Umsatz steigern.

 

Für Einzelhändler

Kann ich als Einzelhändler auf einem Online-Marktplatz verkaufen und bringt mir das nachhaltiges Wachstum?

Der Verkauf auf Online-Marktplätzen bietet Einzelhandelsunternehmen großartige Möglichkeiten. Es ist normalerweise unmöglich, so viele Besucher unabhängig voneinander in Ihren eigenen Webshop zu bringen. Wenn Sie ein großes Publikum suchen, sind Online-Marktplätze oft ideal. Es ist jedoch richtig, dass normalerweise eine hohe Gebühr für den Umsatz gezahlt werden muss. Online-Marktplätze eignen sich besser für ein Produkt als für ein anderes, aber das ist eine Frage des Angebots, der Positionierung und der Marge des Produkts. Exklusive Produkte werden dort oft nicht angeboten, weil Markeninhaber dies verbieten oder dies nur selbst tun. Online-Marktplätze stellen häufig Anforderungen an den Anbieter, wie z. B. Verfügbarkeit von Produkten, Liefergeschwindigkeit, Servicelevel usw. Einige sind strenger als andere, erzwingen jedoch auf jeden Fall eine Verbesserung der Servicebereitstellung und der Qualität des Produkts. Wollen Sie also nicht nur viele Besucher beobachten lassen, sondern auch kaufen? Dann könnte der Verkauf auf Online-Marktplätzen etwas für Ihr Unternehmen sein!


Für Großhändler

Wie kann ich als Großhändler auf einem Online-Marktplatz verkaufen, ohne meine aktuellen Vertriebskanäle zu beeinträchtigen?

Großhändler haben oft eine lange Geschichte in ihrer Kategorie. Viele Großhändler arbeiten noch traditionell mit ihren festen Vertriebskanälen. Aber die Welt verändert sich auch für Großhändler aufgrund der Ankunft des Internets und von Giganten wie Amazon und AliBaba. Die damit verbundene Transparenz und der Preisdruck führen dazu, dass sich immer mehr Wiederverkäufer fragen, ob sie selbst die Rolle des Großhändlers übernehmen können. Hersteller sind auch über das Internet zunehmend zugänglich, was häufig dazu führt, dass Großhändler in der Vertriebskette abgeschaltet werden. Der Großhändler in seiner traditionellen Form als Vermittler wird früher oder später kein Existenzrecht haben. Immer mehr Großhändler überprüfen daher ihre Vertriebsstrategie. Viele Großhändler verkaufen daher auch online über Marktplätze an Endverbraucher. Dies muss natürlich sorgfältig durchgeführt werden, um Probleme mit bestehenden Wiederverkäufern zu vermeiden. Manchmal treten Kanalkonflikte auf, die jedoch häufig gelöst werden können. Jeder Großhändler hat die Möglichkeit, weltweit zu verkaufen. Mit einer guten Vertriebsstrategie, einer IT-Plattform und Anpassungen in der Organisation sind Sie bereit für Wholesale 2.0.

Marktplätze für Hersteller und Marken

Viele Hersteller von (A) Marken kämpfen seit Jahren gegen ihre Vertriebskanäle um die Gunst der Verbraucher. Im FMCG-Kanal dominieren die großen Supermarktgruppen den Markt. Dies zwingt die Hersteller, ihr Sortiment an die Gewinnziele der Einzelhändler anzupassen. Dies ist keine gute Entwicklung im Kontext von Innovation und Produktentwicklung. Neben den oben genannten Marktplätzen gibt es in diesem Bereich auch verschiedene Initiativen auf dem FMCG-Markt, wie Shobr, INS und Ocado. Plattformen für FMCG-Hersteller zur Anzeige und zum Verkauf ihrer gesamten Produktpalette. Initiativen wie diese werden in naher Zukunft für nahezu jede Branche entstehen. Möchten Sie auch mehr Informationen über Ihre gesamte Produktpalette und Kundeninformationen erhalten? Dann kann der Verkauf über Marktplätze früher oder später ein guter strategischer Schritt für Ihr Unternehmen sein.

Wie verkaufe ich auf Marktplaats?

Online-Marktplätze wie Amazon stellen hohe Anforderungen an Ihre Servicebereitstellung für ihre Kunden. Dies bedeutet, dass Ihre Systeme ständig auf dem neuesten Stand sein müssen. Das E-Commerce-Ergebnis kennt alle Marktplätze, Möglichkeiten, Prozesse und Systeme und hilft Ihnen von Anfang bis Ende. Wir helfen Ihnen zu klären, was dies für Ihre Marke und Organisation bedeutet. Dann "verbinden" wir Ihre Organisation mittels des richtigen Marktplatzsystems mit den Online-Marktplätzen Ihrer Wahl. Wenn es potenzielle Kanalkonflikte mit Ihren Wiederverkäufern gibt, können wir Sie beraten, wie Sie dies lösen und es zu einer "Win-Win-Situation" machen können. Mit der richtigen Anleitung liegt Ihnen die Welt zu Füßen!

Neugierig auf Ihre Verkaufschancen auf Marktplätzen?

LETZTE BLOG-POSTS