Persönliche Kommunikation ist für Kunden wichtig

persönliche Kommunikation

Kunden schätzen persönliche Kommunikation. Dies kann in jedem Fall aus einer von Ricoh durchgeführten Studie abgeleitet werden. Dies zeigt unter anderem, dass die Verbraucher in Europa der Ansicht sind, dass ihre Bedürfnisse von kleinen Marken als wichtiger angesehen werden. Die Mehrheit der Befragten ist dieser Meinung. Eine Minderheit von 21% glaubt, dass es die größeren Marken sind, die dem Kunden mehr Aufmerksamkeit schenken und seine Bedürfnisse berücksichtigen. Verbraucher müssen schnell und effizient auf persönliche Weise vom Service der Unternehmen profitieren können.

Kundenbindung durch persönliche Kommunikation

Durch die Konzentration auf die Steigerung der Kundenbindung kann viel erreicht werden. Dies kann beispielsweise durch Perfektionierung des Kundenservice erfolgen. Kleine und mittlere Unternehmen können damit im Wettbewerb mit großen Unternehmen bestehen. Conversational Commerce, bei dem Kundenkontakt und E-Commerce Hand in Hand gehen, ist hierfür ein hervorragendes Werkzeug. Technologie kann verwendet werden, um die Geschwindigkeit, Qualität und Effizienz des Kundenkontakts zu verbessern. Diese Methode ist nicht nur kundenfreundlich, sondern erweitert auch das Wissen über das Kundenverhalten.

Conversational Commerce

Mithilfe der Chatbot-Technologie kann die persönliche Kommunikation mit Kunden initiiert werden. Es geht darum, die Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden zu fördern, da dies zu Loyalität führt. Es ist kein Zufall, dass immer mehr Unternehmen in die Fähigkeit investieren, direkt auf Fragen zu antworten. Hierfür werden Social-Media-Kanäle wie Twitter und Facebook sowie Facebook Messenger und WhatsApp verwendet. Durch die Kombination eines Chatbots mit diesen Kanälen können Sie direkt kommunizieren.

Messenger Bots

Durch die Verwendung von Conversational Commerce über einen „Messenger Bot“ können immer mehr Menschen auf persönliche Weise angesprochen werden, ohne dass die Kosten für den persönlichen Kontakt extrem steigen. Reisende können beispielsweise bereits über Messenger bei KLM einchecken. In Amerika arbeitet H & M an der Chat-App Kik. Über diese App kann eine Auswahl für verschiedene Outfits getroffen werden. Darauf aufbauend erstellt das Unternehmen ein Stilprofil. Dies erleichtert es einem Kunden, eine Wahl zu treffen, die zu seiner Person passt. Conversational Commerce ist ein weit gefasster Begriff, und dies sind nur einige Beispiele. Es gibt viele Möglichkeiten, den Kundenkontakt in ein „Profit Center“ zu verwandeln. Es bildet eine hervorragende Grundlage, um den Kunden kennenzulernen, zu verkaufen und die Beziehung aufrechtzuerhalten.

Markiert unter: