Zalando erhöht das Markenerlebnis durch die Eröffnung von Flagship-Stores

Zalando Flagship Stores

Zalando ist bestrebt, das Markenerlebnis zu verbessern. Rubin Ritter war Vorstandsvorsitzender Zalando Ankündigung der Eröffnung von Flagship-Stores. Die Geschäfte werden in Großstädten wie London, Paris und Berlin eröffnet. In diesen großen Städten finden Sie Kunden, die viel bestellen. Laut dem Vorstandsvorsitzenden ist es für diese Gruppe interessant, die Marke nicht nur online, sondern auch offline zu erleben.

Outlets Basis für Markenerlebnis

Die Steigerung des Markenerlebnisses wird bereits in geringem Umfang durchgeführt. So sind beispielsweise ab 2012 bereits Zalando-Filialen in Deutschland eingetroffen. Es gibt Filialen in Köln, Frankfurt und Berlin, und die Möglichkeiten in Düsseldorf werden jetzt ebenfalls geprüft. Das Markenerlebnis beschränkt sich jedoch weiterhin auf die Verkaufsstellen. Dies betrifft hauptsächlich den Verkauf von Rücksendungen, Resten und Gegenständen, die nicht mehr der Saison entsprechen. Der eigentliche Fokus auf das Markenerlebnis liegt nur bei der Eröffnung von Flagship-Stores. Diese Strategie wird auch bereits von Amazon und Apple verfolgt.

Steigern Sie das Markenerlebnis

Die ersten Schritte zur Steigerung des Markenerlebnisses wurden bereits vor einiger Zeit unternommen. Das war im Juni 2015. In diesem Jahr übernahm Zalando die bankrotte Modemesse Bread & Butter. Diese Messe fand am ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin statt. Darüber hinaus übernahm das Gesetz über den Bekleidungsverkäufer Kickz. Es ist noch nicht bekannt, wann die Flagship-Stores eröffnet werden. Es ist jedoch bekannt, dass neue Techniken lokal im Geschäft eingesetzt werden. Zum Beispiel die Option, Kleidung im Geschäft mit einem 3D-Drucker zu drucken.

Omnichannel-Strategie

Die Tatsache, dass Zalando jetzt den nächsten Schritt zur Steigerung des Markenerlebnisses unternimmt, hängt mit dem zusammen Omnichannel-Strategie. Der Webshop hat online einen guten Ruf. Wenn es jedoch um die Wahrnehmung und Erfahrung des Kunden geht, reicht dies nicht mehr aus. Auf jeden Fall nicht genug, um erfolgreich zu bleiben. Dies ist auch ein Grund, warum jetzt die Wahl getroffen wird, ein Offline-Erlebnis anzubieten. Das Offline-Markenerlebnis wird übrigens zunächst in begrenztem Umfang stattfinden. Wenn sich die Flagship-Stores in Berlin, London und Paris als großer Erfolg herausstellen, kann der Horizont natürlich weiter erweitert werden.

Die Anwendung der Omnichannel-Strategie ist ein wichtiger Schritt für Zalando. Es ist eine Möglichkeit, Kunden zu binden. Anstelle nur der Kundenzufriedenheit liegt der Schwerpunkt noch mehr auf der Kundenbindung. Dies ist sehr wichtig für den Erfolg des Unternehmens. Zalando kann im Bereich E-Commerce durchaus als erfolgreich bezeichnet werden, und auch offline wird jetzt ein Schritt nach vorne gemacht. Kunden haben einfach das Bedürfnis zu erleben und zu erleben. Dies schafft Vertrauen und bietet eine hervorragende Grundlage für den Aufbau einer Kundenbeziehung. Das Offline-Markenerlebnis hat eine völlig andere Bedeutung als das Online-Erlebnis.

Markiert unter: