Ecommerce Erfolgsfaktoren

Erfolgsfaktoren für E-Commerce

Nehmen Sie einfach Platz. Schauen Sie sich Ihren Webshop oder Ihre E-Commerce-Plattform kritisch und offen an und versuchen Sie sich zu erinnern, warum Sie welche Entscheidungen getroffen haben. Ihre Website sieht elegant aus, die Farben sind bekannt, der Check-out-Prozess ist intelligent. Sie implementieren regelmäßig Verbesserungen und die Ergebnisse sind nicht enttäuschend. Aber was tun Sie, wenn wir Ihnen sagen, dass Sie höchstens die Hälfte Ihres potenziellen Umsatzes erzielen, einfach weil Sie sich nicht genug auf die Messung und Optimierung der ultimativen Ecommerce-Erfolgsfaktoren konzentrieren?

Mit dieser herausfordernden Botschaft erregen die Ecommerce-Unternehmer Ian und Mark Hammersley sofort Ihre Aufmerksamkeit. Basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung in ihrer Ecommerce-Beratungs- und Entwicklungspraxis in Manchester (Smart Business) untersuchten sie die Frage, welche Ecommerce-Erfolgsfaktoren letztendlich den Unterschied ausmachen. Sie übersetzten diese Faktoren in KPIs (messbare Leistungsindikatoren). Und das haben sie in einem Buch festgehalten, das sich wie ein Zug liest  Ultimativer Leitfaden für das Wachstum von E-commerce.

Die Hammersley-Brüder wählten einen guten Zeitpunkt für die internationale Veröffentlichung ihres Buches. Schließlich erleben die Aufmerksamkeit für Ecommerce und die Versuchung, neue Ecommerce-Initiativen zu entwickeln, aufgrund der Korona einen Höhepunkt. Ecommerce verzeichnete Jahr für Jahr beeindruckende Wachstumszahlen, aber die Pandemie hat einen weiteren beispiellosen Schub gebracht. Bestehende Ecommerce-Unternehmer kratzen sich ebenfalls am Kopf. Stehe ich immer noch genug im Wettbewerb? Was kann besser getan werden, um die Customer Journey optimal zu organisieren und die andere Hälfte des Umsatzpotenzials anzuziehen?

Selbsternannte Ecommerce-Freaks

In ihrem 'Ultimate Guide' teilen Ian und Mark Hammersley eine Reihe interessanter Beobachtungen. Seit mehr als fünfzehn Jahren unterstützen sie Einzelhändler bei der Verwirklichung ihrer Ecommerce-Ambitionen. Die "selbsternannten Ecommerce-Freaks" sind in einem typischen Einzelhandelsumfeld aufgewachsen, in dem der Handel das Stadtgespräch war.

„Die Diskussionen am Tisch konzentrierten sich auf eine Frage: Was können wir tun, um unsere Familienbäckerei auszubauen? Alle Chancen und Herausforderungen wurden überprüft. Und wir hören nur zu. Wir erinnern uns, wie unsere Eltern es immer geschafft haben, die Verkaufsrekorde zu Ostern zu verbessern. Zu einer Zeit, als Supermärkte versuchten, uns zu zerstören. Hier entstand unsere Leidenschaft für den Einzelhandel am Esstisch. Und die Bäckerei meiner Eltern ist immer noch unser gutes Beispiel. “

Sowohl die positiven als auch die negativen Erfahrungen in der Familienbäckerei bildeten die Inspirationsquelle für die Beratungspraxis, die die Brüder vor mehr als fünfzehn Jahren mit dem Schwerpunkt Ecommerce begonnen hatten. Ihre Dienstleistungen waren breit gefächert: von der strategischen Beratung bis zur Entwicklung, Konstruktion und Optimierung von Plattformen. Digitales Marketing und Training sind ebenfalls Teil ihres Servicepakets. SEO wurde schon immer viel Aufmerksamkeit geschenkt, seit langem das magische Mittel, um Websites in Google gut zu bewerten. Bis Google 2011 und 2012 den Markt mit neuen Algorithmen erschütterte (die Panda- und Pinguin-Updates). Alle SEO-Gewissheiten gingen über Bord. Seitdem muss man hart arbeiten, um ein gutes Ranking zu erreichen.

Ecommerce-Erfolgsfaktoren in KPIs übersetzt

"Bevor Sie einen Durchbruch erzwingen können, müssen Sie gegen eine Wand stoßen", sagen Ian und Mark Hammersley. Für sie waren die umfassenden Google-Updates die imaginäre Wand. Sie sahen Kundenrankings sinken. Infolgedessen wurde ihnen klar, wie riskant es war, den Erfolg von Webshops und kommerziellen Plattformen so stark von Erfolgsfaktoren abhängen zu lassen, dass Sie letztendlich selbst nicht hundertprozentig Einfluss nehmen können. Ihre Suche nach Faktoren, die „allein“ nachhaltigen Erfolg sichern, führte zu sieben konkreten KPIs.

Ausgangspunkt für die Erforschung nachhaltiger Ecommerce-Erfolgsfaktoren war die Tatsache, dass mehr als 96 Prozent aller Besucher einen Webshop oder eine Plattform verlassen, ohne tatsächlich eine Bestellung oder einen Kauf zu tätigen. Diese frustrierende Realität wirft Fragen auf wie:

  • Wohin gehen die 96 Prozent als nächstes?
  • Wer repräsentiert die 4 Prozent, die Wert schaffen?
  • Wie haben diese 4 Prozent ernsthaften potenziellen Kunden meine Website gefunden?
  • Was genau machen sie auf meiner Website und was erwarten sie?

Ecommerce-Erfolgsfaktoren beginnen mit Daten

Nachdem Sie die Antworten auf diese Fragen im Detail erhalten haben, können Sie auf nachhaltigem Erfolg aufbauen. Dies geschieht nicht über Nacht, aber es bleibt eine Frage harter Arbeit. Und ein optimales Datenmanagement ist ein Muss. Das heißt, die Verfügbarkeit, Zugänglichkeit und Anwendbarkeit von Kundendaten Die Herausforderung ist von allen Herausforderungen. Schließlich ist Ihre Datenbank die Quelle, aus der Sie Wahrheiten und Vorhersagen ableiten.

Mit Benutzerdaten ausgestattet, ist nachhaltiger Erfolg mit einer permanenten Fokussierung auf sieben Leistungsindikatoren gemäß der Theorie der Brüder Hammersley verbunden. In ihrer derzeitigen Beratungspraxis liegt der Schwerpunkt auf der Objektivierung, Analyse und Optimierung der Aspekte, die für das Befüllen des Einkaufswagens und den Schritt zur Umstellung von entscheidender Bedeutung sind. Dabei spielen die Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit und Kapazität Ihrer Website eine wichtige Rolle. Wichtigste Beobachtung: Investitionen in die Kundenbindung, die Steigerung des Kundennutzens und die Verbesserung des durchschnittlichen Auftragsvolumens bringen in der Regel mehr als die Konzentration aller Pfeile auf die Gewinnung neuer Kunden und einmalige Werbeaktionen.

Planen, tun, prüfen und handeln

Die Ecommerce-Erfolgsfaktoren, die Ihnen der 'Ultimate Guide' bietet, sind das Ergebnis endloser Überwachung, Berichterstellung und Analyse mit speziell entwickelten Tracking-Tools. Die Autoren beschreiben ihren Ansatz als planen, tun, überprüfen, handeln-Methode. Der rote Faden: Tag für Tag herausfinden, was Kunden Ihnen durch ihr Such- und Kaufverhalten sagen, und konsequent darauf reagieren. Und auch dafür gibt der Leitfaden wertvolle Tipps.

Werden die Technologie und Skalierbarkeit Ihres Webshops oder Ihrer Großhandelsplattform zu 100% anhand der Anwendung der ultimativen Ecommerce-Erfolgsfaktoren berechnet? Gehen Sie für einen Unabhängiger Webshop und IT-Beratung.

 

Markiert unter: